Sketchnotes-Workshop im Haus für Kinder Neue Gärten Giesing

Think–Sketch–Do!

Im Haus für Kinder Neue Gärten Giesing fand ein Workshop zum Thema „Sketchnotes“ durch Julia Hitzenberger für das pädagogische Team statt.

Was sind Sketchnotes?

Sketchnotes steht für sketch (skizze) und note (Notiz) und verbindet Schrift und Bild. Durch Sketchnotes können Informationen verständlicher, begreifbarer und anschaulicher gemacht werden. Die Vereinfachung von Schrift durch Sketchnotes soll den Kindern im Haus für Kinder Neue Gärten Giesing helfen, Informationen zu verstehen. Ziel des pädagogischen Teams ist es, Informationen transparent für Kinder zu gestalten und so ihre soziale Teilhabe im Alltag zu stärken.

Sketchnotes & Partizipation

Das Mitentscheiden und Mithandeln von Kindern im Alltag stellt einen pädagogischen Schwerpunkt im Haus für Kinder Neue Gärten Giesing dar. Kinder sind neugierig, wollen wissen wie die Welt funktioniert und diese mitgestalten. Das Kita-Team möchte die Kinder dabei unterstützen die Welt zu begreifen, Probleme eigenständig zu lösen und ihr Engagement zu fördern. Um die soziale Teilhabe von allen Kindern zur stärken und ihnen Entscheidungsmöglichkeiten einzugestehen, benötigen Kinder eine für sich verständliche Sprache. Die Sketchnotes sollen durch die Vereinfachung von komplexen Zusammenhängen und Schrift diese verständliche Sprache für Kinder darstellen. Denn nur wenn Kinder wirklich verstehen können für was zu Auswahl steht, können sie auch eine Entscheidung treffen

Jeder kann´s!

Jeder kann Sketchnoting lernen! Für Sketchnoting muss man nicht zeichnen können. Sketchnoting wird vielmehr als Handwerk bezeichnet um Ideen, Zusammenhänge oder Informationen schnell und verständlich auf Papier zu bringen. Kein großes Nachdenken; Stift, Papier und los geht es.

Im Workshop wurden durch die Referentin Julia Hitzenberger Basis-Skills, Tipps und Tricks vermittelt.